Detlef Träbert
Mehr Freude am Lernen!

So motivieren Sie Ihr Kind

 

 

 

 „Ich hab’ aber keinen Bock!“
Kennen Sie auch diese Diskussionen, wenn es um das Erledigen von Hausaufgaben geht?

Weiterlesen...

 

 

 

 

 

 

Friedrich Henß
Kunst unter der Lupe

 5% Sehkraft – mehr ist Friedrich Henß nicht geblieben. Doch „Freddy“, wie sein Künstlername lautet, lässt sich nicht bremsen. Mit Leidenschaft malt er seine frechen, gesellschaftskritischen Bilder, auch wenn er sich dabei so tief über das Papier beugen muss, dass die Nase fast immer mitmalt.

Weiterlesen...

Werner Krotz
Osternacht der Menschheit

 

 

 

 

„Dies ist die Nacht, da Jesus die Trennung des Totenreiches von Gott überwand.“

Osternacht bedeutet Transformation. Nacht wird zu Tag, Dunkelheit zu Licht, was tot ist, wird wieder lebendig.
Werner Krotz begleitet uns durch diese Nacht und entwickelt seine eigene Osternachtliturgie, die uns einen Weg aus dem Dunkel zeigt.

Weiterlesen...

Dieter Liebig

Unheilige Allianzen

Texte und Stücke zu Reformation und Revolution

 

 

 

„Wir wollen dem Evangelium dienen und der Gerechtigkeit beiständig sein.“

Unter der Bundschuhfahne vereint kämpfen 1525 im Bauernkrieg die Unterdrückten gegen die Obrigkeit an.

Weiterlesen...

Theodor H. Schiebler
Wir und unsere Zeit

Warum wir Suchende sind –
und bleiben

 

 

 

Unsere Gegenwart ist eine der spannendsten Epochen der Weltgeschichte.
Eine schnelllebige Zeit voller Umbrüche. Nichts ist von Dauer, nichts hat Bestand. Doch woher kommt dieser Wandel im Denken und Handeln der Menschen?

Weiterlesen...

Werner Krotz

Jesus aus dem Sand

Etüden zu den Evangelien des Thomas und der Maria

 

 

 

Markus, Matthäus, Lukas und Johannes – die vier Evangelisten bestimmen seit mehr als 2000 Jahren unser Bild von Jesus. Doch es gibt auch außerkanonische Schriften. Bereits im 19. Jahrhundert entdeckte man bei Ausgrabungen Fragmente zweier weiterer Evangelien, die nach einem Thomas und einer Maria benannt sind.

Weiterlesen...

Nadja Steinwachs
Endstation Hundehospiz
Eine Chance für die Hoffnungslosen

 

 

 

 

 „Ich kann nicht jeden retten“, sagt der Engstirnige und hilft deshalb keinem!

Traurig, aber eine gängige Aussage vieler Menschen, die es sich damit etwas zu leicht machen und lieber wegsehen, anstatt das Leid zu lindern und zu handeln. Sie verdrängen, weil sie es nicht ertragen können und weil handeln viel zu anstrengend wäre.

Weiterlesen...

Reinhard Niesel
Bild Gottes ‒ Gottesbilder


 

 

 

 

„Wenn zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen.“

Christus ist gegenwärtig, wenn die Gemeinde in seinem Namen zusammenkommt – und sei sie noch so klein: Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes.

Weiterlesen...

Anna Comtesse-Schwarz
In fremden Betten
Warum Pflege uns alle angeht

 

 

 

Was viele nur mit dem Alter verbinden, trifft immer öfter auch jüngere Menschen. Jeden kann es treffen. Ein unachtsamer Moment und schon ist man ein Pflegefall.

Weiterlesen...

Dieter Liebig

Nur das Leben hasst,
der Tod versöhnt

 

 

 

In einem Massengrab bei Bautzen liegen Freund und Feind eng nebeneinander. Die Grabinschrift lautet: „Nur das Leben hasst, der Tod versöhnt“ Hunderttausende ließen in den Befreiungskriegen gegen die französische Vorherrschaft ihr Leben. Doch bei Waterloo sollte Napoleons Glückssträhne enden.

Weiterlesen...

Willy Sutter

Leben ohne Schuld

 

 

 

 

Was ist menschlich?
Was ist moralisch?
Was gerecht?
Jede Schuld muss gesühnt werden – Das ist unsere Vorstellung von Gerechtigkeit. Doch dieser seit Generationen praktizierte Irrglaube erweist sich als überaus lebensfeindlich.

Weiterlesen...

Werner Krotz
Alles für alle

Bausteine des Lebens

 

 

 

Dieses Buch ist für alle.
Für den Suchenden, den Zweifelnden, den Gläubigen, den Zufriedenen.

Weiterlesen...

Simone Schönfuss
Gabrielas Auftrag
Meine Reisen
zu den inneren Welten

 

 

Der Tod wirft viele Fragen auf.
Er macht aber vor allem eins: Angst!

Simone Schönfuss hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen diese Angst zu nehmen.

Weiterlesen...

Detlef Träbert
Kleine Schubse – große Wirkung
99 Tipps für den Erziehungsalltag

 

 

 

 

Erziehungsrat der anderen Art: Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder fröhlich und ausgeglichen sind, Freundinnen und Freunde finden, in der Schule Erfolg haben und sich zu anstrengungsbereiten, verantwortungsbewussten Menschen entwickeln. Wie lässt sich dieser Wunsch verwirklichen?

Weiterlesen...

Dorothea Stockmar
WOMBADU

Verstehen Sie limbisch?

 

 

 

 

Sprache – welche Bedeutung hat sie für uns? Wir bedienen uns ständig der Sprache, sowohl zur Kommunikation als auch, um unsere Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Oft denken wir gar nicht mehr darüber nach, was die einzelnen Worte bedeuten, welche wir so unbedacht in den Mund nehmen.

Weiterlesen...

Alexander Gehrmann
Brasilien
Die Samba-Nation auf dem Weg zur Wirtschaftsmacht

 

 

 

Fußball, Samba, die Copacabana und Verbrechen. Das ist alles, was den meisten zu Brasilien einfällt. Brasilien – ein Land, welches bei uns in Deutschland noch weitgehend unbekannt ist.

Alexander Gehrmann, fasziniert von diesem geheimnisvollen Land, entschließt sich, dort zu studieren und zu arbeiten.

Weiterlesen...

Reiner S. Bandorf
Success now!
Erfolgscoaching mit der STAR-Strategie

 

 

 

Was wollen Sie erreichen?

Welche Voraussetzungen haben Sie dafür?

Was sind die ersten Schritte?

Weiterlesen...

Peter Lesko
In Sachen Deutschtum
Biographie und Geschichte im Urteil über ein regimeloyales Tagebuch aus der NS-Zeit

 

 

 

 

 

Es ist immer ein seltsames Gefühl, wenn man das Tagebuch eines nahen Verwandten in die Hand nimmt. Doch was, wenn dieses Tagebuch im Zweiten Weltkrieg geschrieben wurde – versehen mit Kriegsverherrlichung, „Führer“glauben, Nationalismus, Antisemitismus?

Weiterlesen...

Dorothea Stockmar
Anker, Kuh und Kompass
Wenn aus Trauersymbolen Hoffnungssymbole werden

 

 

 

 

 

„Trauer ist die Antwort unserer Seele auf einen tief empfundenen Verlust. Trauer schmerzt und doch ist es wichtig, dass sie wahrgenommen und durchlebt wird, damit die Seele den Verlust bewältigen und eine neue Balance finden kann.

Weiterlesen...

Werner Krotz
Das Ende der Paradigmen

Spurensuche für eine neue Zeit

 

 

 

 

„Füllet die Erde und macht sie euch untertan“

Nie wurde die biblische Aufforderung missbräuchlicher von den Menschen verwendet als heute. Abholzung der Wälder, Ausbeutung der Rohstoffvorkommen und Verschwendung natürlicher Ressourcen sind an der Tagesordnung. Der Mensch als Alleinherrscher nutzt die Erde schamlos aus. Soll das im Sinne der Schöpfung sein?

Weiterlesen...